Leichte Sprache
Schriftgröße
Kontrast
Standardeinstellungen
Suche

Arbeiten

Einer ausfüllenden Tätigkeit nachgehen zu können, ist für alle Menschen wichtig.
Auch für Menschen mit Unterstützungsbedarf.
Eine sinnvolle Beschäftigung oder eine bezahlte Tätigkeit, die am Tag für einen gewissen Rhythmus sorgt, gibt dem Leben einen festen Rahmen.

Durch die Arbeit, die ich gut und gerne tue, werde ich respektiert und geschätzt.
Ich fühle mich in meinem Selbstbewusstsein gestärkt und innerlich ausgeglichener. Die sozialen Kontakte zu meinen Arbeitskollegen und Vorgesetzten machen mein Leben einfach interessanter und ausgefüllter.
Außerdem ermöglicht mir ein offizieller Arbeitslohn, eine Rente oder eine andere Form der finanziellen Unterstützung, die ich aufgrund meiner Tätigkeit erhalte, selbst über wichtige Schritte in meinem Leben zu entscheiden.

Um eine geeignete Arbeit finden zu können, gibt es Voraussetzungen, die ich erfüllen muss. Ich muss bestimmte Fähigkeiten und Kenntnisse haben, die für den jeweiligen Beruf wichtig sind. Zusätzlich zu diesen technischen Fähigkeiten werden auch noch andere Dinge von mir erwartet, die nicht direkt mit der Berufswahl zu tun haben. Damit sind die sozialen Fähigkeiten gemeint wie z.B. die Fähigkeit im Team arbeiten zu können, bei Problemen gemeinsam mit den Anderen lösungsorientiert vorgehen zu können oder auch widerstandsfähig gegen Stress zu sein.

Entweder habe ich all diese Fähigkeiten schon, weil ich eine Ausbildung oder ein Training gemacht habe. Oder ich habe schon einige Jahre gearbeitet.

Habe ich diese Fähigkeiten noch nicht, dann kann ich eine passende Ausbildung machen. Die Mitarbeiter der Dienststelle bieten mir zunächst eine zielgerichtete Berufsberatung. Dann begleiten Sie mich auf der Suche nach einem passenden Arbeits- oder Ausbildungsplatz. Habe ich dann einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz gefunden, unterstützen sie mich gegebenenfalls im Betrieb. Sie beraten auch den Arbeitgeber und bieten unterstützende Maßnahmen an. Diese Maßnahmen verhelfen mir dazu, meinen Arbeitsplatz auch nach der Ausbildung oder dem Praktikum behalten zu können.

Bin ich durch Krankheit oder einen Unfall gezwungen, meine alte Tätigkeit aufzugeben, kann ich auf die Hilfe der Mitarbeiter der Dienststelle zählen. Sie beraten mich und helfen mir einen neuen, angepassten Arbeitsplatz zu finden.