Verwendung von Cookies
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen bestimmte Funktionen zu erleichtern und Ihre Navigation auf unserer Internetpräsenz zu analysieren.
Mit dem Besuch unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie diese Verwendung akzeptieren.

Leichte Sprache
Schriftgröße
Kontrast
Standardeinstellungen

Was bedeutet „Barriere-Freiheit im öffentlichen Bereich“?

Barriere-Freiheit bedeutet:
Es gibt keine Hindernisse.
Alle Menschen haben Zugang zu Gebäuden und Wissen.

Zum öffentlichen Bereich gehören:

  • Alle Straßen und Parks
  • Schulen
  • Theater
  • Krankenhäuser
  • Friedhöfe
  • Rathaus
  • Gerichts-Gebäude
  • Und noch viele andere Gebäude …

Barriere-Freiheit im öffentlichen Bereich bedeutet also für mich:
Ich habe dort ohne Hindernisse Zugang.
Ich komme an diesen Orten alleine zurecht.

Was ist dort ohne Barrieren?

Es gibt in barriere-freien Gebäuden Aufzüge und Rampen.
Die Wegweiser dort sind eindeutig und verständlich.
Auch für Menschen mit Seh-Beeinträchtigung oder
Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung.

Die Leistungen dort sind barriere-frei.
Zum Beispiel:

  • Die Erklärungen der Mitarbeiter sind klar und deutlich.
  • Wichtige Papiere sind leicht verständlich.
  • Mindestens ein Mitarbeiter spricht Gebärden-Sprache.
    Oder ich kann den Dienst eines Gebärdensprach-Übersetzers nutzen.
  • Die Mitarbeiter sind freundlich und geduldig.

Was tut die Dienststelle für die Barriere-Freiheit?

Die Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben möchte,
dass der ganze öffentliche Bereich barriere-frei ist.
Denn im öffentlichen Bereich findet das Leben in der Gesellschaft statt.
Und alle sollen daran teilhaben.

Die Dienststelle berät deshalb Architekten.
Sie berät auch die Verantwortlichen für die Gestaltung der Städte und Dörfer.
Die Dienststelle sagt ihnen,
was in einem barriere-freien Gebäude wichtig ist.
Oder was ein barriere-freier Platz ist.
Die Dienststelle erklärt ihnen,
worauf die Bau-Firmen achten müssen.
So sind sie sicher,
dass der neue Bau später auch wirklich barriere-frei ist.