Leichte Sprache
Schriftgröße
Kontrast
Standardeinstellungen
Suche

Wie gestalte ich meine Wohnung barriere-frei?

In meiner Wohnung möchte ich auch ohne Hilfe leben können.
Ich möchte in jeden Raum hineinkommen und
dort alles Wichtige selbst erledigen können.
So fühle ich mich selbstständig und unabhängig.
Das ist ein gutes Gefühl.

Meine Wohnung muss also zu mir passen,
damit ich alleine klar komme.
Baue ich ein neues Haus,
kann ich von Anfang an alles passend vorsehen.
Wohne ich aber schon in meiner Wohnung,
dann kann ich die Wohnung umbauen.

Welche Anpassungen gibt es?

Wenn ich einen Rollstuhl benutze,
achte ich beim Bau zum Beispiel auf folgende Dinge:

  • Alle Türen müssen eine breite Öffnung haben.
  • Vor dem Hauseingang kommt eine Rampe hin.
  • Meine Küchenschränke hängen tiefer oder
    ich komme mit meinem Rollstuhl ganz nah ran.
  • Im Kleiderschrank kann ich die Kleiderstange nach unten ziehen.
    Damit ich besser an die Kleider dran komme.

Weitere Anpassungen sind:

  • Ich kann keine Treppen mehr gehen.
    Ein Treppen-Lift bringt mich jetzt nach oben.
  • Im Badezimmer kommen Halte-Griffe beim WC und beim Becken hin.
    Da kann ich mich
  • In die Dusche kann ich einen Sitz befestigen lassen.
  • In der Badewanne kann ich einen Bade-Lift benutzen.
    Damit ich gut in die Badewanne hinein und auch wieder herauskomme.

Es gibt wirklich viele Möglichkeiten.

Ich spreche deshalb mit den Mitarbeitern der Dienststelle.
Sie beraten mich,
damit ich die richtigen Anpassungen finde.

Kann ich auch meine Miet-Wohnung anpassen?

Ich miete eine Wohnung und brauche dort Anpassungen.
Die Wohnung gehört aber meinem Vermieter.
Deshalb muss ich meinen Vermieter um Erlaubnis fragen.
Die Mitarbeiter der Dienststelle helfen mir dabei.
Wir klären gemeinsam mit dem Vermieter,
welche Anpassungen möglich sind.
Und auch wer das bezahlt.

Bezahle ich alle Anpassungen selbst?

Für verschiedene Anpassungen kann ich Hilfe in Form von Geld erhalten.
Dafür mache ich eine Anfrage bei der Dienststelle.
Wenn ich bei der Anfrage Hilfe brauche,
unterstützen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Dienststelle mich.