Verwendung von Cookies
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen bestimmte Funktionen zu erleichtern und Ihre Navigation auf unserer Internetpräsenz zu analysieren.
Mit dem Besuch unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie diese Verwendung akzeptieren.

Leichte Sprache
Schriftgröße
Kontrast
Standardeinstellungen

Hilfe in Form von Geld für Senioren

Ich bin Senior und älter als 65 Jahre.
Ich habe aufgehört mit der Arbeit.
Dafür erhalte ich jetzt eine Pension.
Die Pension ist ein bestimmter Betrag an Geld.

Habe ich genug Jahre gearbeitet,
erhalte ich die volle Pension.
Habe ich weniger gearbeitet,
erhalte ich weniger Pension.

Was kann ich tun,
wenn ich zu wenig Geld habe?

Habe ich zu wenig Pension,
brauche ich Hilfe in Form von Geld.

Ich mache deshalb eine Anfrage
auf Beihilfe zur Unterstützung von Betagten.
Die Anfrage mache ich bei meiner Gemeinde-Verwaltung.
Die Mitarbeiter der Gemeinde-Verwaltung helfen mir bei der Anfrage.

Welche Beihilfen gibt es noch für Senioren?

Erkennt der zuständige Dienst meinen Bedarf an Unterstützung an?
Wenn ja, dann kann ich vielleicht auch andere Beihilfen erhalten.
Zum Beispiel:

  • Sonderpark-Karte für Behinderten-Parkplätze
  • Frei-Karte für eine Begleit-Person für die öffentlichen Verkehrs-Mittel
  • Gewisse Steuer-Vorteile:
    • Ich bezahle weniger Steuern für mein Auto.
  • Keine Gebühren für Radio und Fernsehen.
  • Beihilfe für Langzeit-Kranke durch die Kranken-Kasse
  • Sozial-Tarif: Niedrigere Rechnungen
    • Ich bezahle weniger für meine Telefon-Gespräche.
    • Ich bezahle weniger für meinen Strom oder den Gas-Verbrauch.

Damit ich diese Beihilfen erhalten kann,
muss ich bestimmte Bedingungen erfüllen.
Hinweise zu den Bedingungen erhalte ich im Internet.

Wer unterstützt mich bei den Anfragen für diese Beihilfen?

Bei den folgenden Diensten erhalte ich Hilfe:

  • Meine Gemeinde-Verwaltung
  • Das Öffentliche Sozialhilfe-Zentrum in meiner Gemeinde
  • Meine Kranken-Kasse

Die Mitarbeiter dort geben mir gerne Hinweise
zu den Bedingungen für die Beihilfen.

Diese Mitarbeiter können auch prüfen,
ob der zuständige Dienst meinen Bedarf an Unterstützung kennt.
Und ob der Dienst mit meinem Bedarf einverstanden ist.

Kennt der zuständige Dienst nicht meinen Bedarf?
Dann helfen die Mitarbeiter mir bei der Anerkennung meines Bedarfs.