Verwendung von Cookies
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen bestimmte Funktionen zu erleichtern und Ihre Navigation auf unserer Internetpräsenz zu analysieren.
Mit dem Besuch unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie diese Verwendung akzeptieren.

Leichte Sprache
Schriftgröße
Kontrast
Standardeinstellungen

Barrierefreie Website

Barriere-Freiheit im Internet?

Barrierefreiheit im Internet ist wichtig.
Barriere-Freiheit bedeutet:
alle Menschen haben Zugang.

Das Internet bietet viele Informationen.
Im Internet kann ich mit anderen Menschen kommunizieren.
Der Zugang zum Internet ist wichtig,
damit ich ein Teil der Gesellschaft sein kann.
Deshalb muss das Internet barriere-frei sein.

Das Internet besteht aus verschiedenen Internet-Seiten.
Die Internet-Seiten müssen barriere-frei sein.

Zum Beispiel:
selbstbestimmt.be ist eine Internet-Seite.
Es ist die Internet-Seite der Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben.
Auf dieser Seite finde ich viele Informationen.
Die Internet-Seite der Dienststelle ist eine barriere-freie Internet-Seite.
Das heißt: ich habe Zugang zu allen Informationen.

Was bedeutet „barriere-freie Internet-Seite“?

Das sind ein paar Sachen,
die eine Internet-Seite „barrierefrei“ machen:

  • Die Internet-Seite hat einen guten Aufbau.

    Das heißt: ich kann die Titel gut erkennen.
    Ich kann die Paragrafen gut erkennen.
    Alles ist an der richtigen Stelle.

 

  • Jedes Bild hat einen „Alt-Text“.

    „Alt-Text“ steht für:
    Alternativer Text.
    Das bedeutet:
    Der Text sagt, was auf dem Bild zu sehen ist.
    Wenn ich das Bild nicht sehen kann,
    dann ist der Text für mich eine Alternative.
    Eine Alternative bedeutet:
    es gibt mehrere Möglichkeiten.
    Hier gibt es mehrere Möglichkeiten,
    um das Bild zu verstehen.
    Deshalb heißt dieser Text: „Alt-Text“.
So sieht ein Alt-Text aus.
So sieht ein Alt-Text aus.
  • Ich kann die Schrift-Größe auf der Internet-Seite ändern.

Manche Menschen können besser lesen,
wenn die Schrift klein ist.
Andere Menschen können besser lesen,
wenn die Schrift groß ist.
Ich ändere die Schrift-Größe wie ich es möchte.
So kann ich die Internet-Seite gut lesen.

So ändert man die Schriftgröße.
So ändert man die Schriftgröße.
  • Ich kann die Farben auf der Internet-Seite ändern.

Die Schrift ist oft schwarz, und
der Hintergrund ist oft weiß.
Manche Menschen können besser lesen,
wenn die Schrift weiß ist, und
wenn der Hintergrund schwarz ist.
Man sagt: die Farben werden „invertiert“.
„Invertiert“ heißt: die Farben werden umgedreht.

So kann ich den Kontrast "invertieren".
So kann ich den Kontrast "invertieren".
  • Ich kann die Internet-Seite mit meiner Tastatur bedienen.

Ich sehe, wo ich mich auf der Seite befinde.
Ich schaue, wo der „Fokus“ sich befindet.
Der Fokus ersetzt die Computer-Maus.
Mit dem Fokus kann ich Sachen auf der Seite machen.
Zum Beispiel: ich drücke “Enter”.
Das ist wie das Klicken bei einer Maus.

Der Fokus ist hier auf "Hintergrund-Informationen".
Der Fokus ist hier auf "Hintergrund-Informationen".
Der Fokus kann mit der Tab-Taste gewechselt werden.
Der Fokus kann mit der Tab-Taste gewechselt werden.
  • Die Leichte Sprache

Die Internet-Seite muss auf Leichter Sprache zugänglich sein.
Die Leichte Sprache ist eine einfache Sprache.
Schwere Worte werden erklärt.
Die Sätze sind kurz.
Es werden auch Bilder gebraucht.
Dieser Text ist in Leichter Sprache.
Ich kann jeden Text auf dieser Internet-Seite auf Leichter Sprache lesen.

So kann ich jede Seite auf Leichter Sprache einsehen.
So kann ich jede Seite auf Leichter Sprache einsehen.
  • Die Gebärden-Sprache

Manche Menschen benutzten die Deutsche Gebärden-Sprache.
Die Gebärden-Sprache ist eine eigene Sprache.
Sie ist die Sprache der gehörlosen Menschen.
Die Gebärden-Sprache spricht man:

  • Mit den Händen
  • Mit den Lippen
  • Mit dem ganzen Körper

Alle Texte müssen in der Gebärden-Sprache übersetzt werden.
Jeder Text wird in einem Video gezeigt.
Alle Videos finde ich auf dem YouTube-Kanal der Dienststelle.

Jeder Text ist auf Deutscher Gebärdensprache übersetzt.
Jeder Text ist auf Deutscher Gebärdensprache übersetzt.

Der BITV-Test

BITV steht für:
Barriere-Freie
Informations
Technik
Verordnung

Die BITV ist eine Sammlung von Regeln.
Eine Internet-Seite muss diese Regeln befolgen,
um eine barriere-freie Internet-Seite zu sein.
Es gibt sogenannte „BITV-Tests“.
Die BITV-Tests prüfen, ob die Regeln befolgt wurden.
Dieser Test ist überall in Deutschland anerkannt.
Der Test ist auch überall anerkannt, wo man Deutsch spricht.

Der Test läuft so ab:
Zwei Personen prüfen die Internet-Seite.
49 Regeln werden überprüft.

Nach dem Test erhält die Internet-Seite eine Note.
Die Note ist auf 100 Punkten.
0 Punkte ist sehr schlecht.
100 Punkte ist sehr gut.

Die Internet-Seite der Dienststelle hat eine hohe Note erhalten.
Die Note ist: 98/100.
Das ist eine sehr gute Note.

Alles ist noch nicht barriere-frei.
Auch nicht auf der Internet-Seite von der Dienststelle.
Aber wir arbeiten weiter,
damit alle Menschen Zugang zu Information haben.

 

Wenn ich Fragen habe,
oder etwas vorschlagen möchte,
kann ich William Vorhagen erreichen.
So erreiche ich William Vorhagen:

Ich schreibe eine E-Mail an:
william.vorhagen [at] selbstbestimmt [dot] be